Roco

Die Vorläuferfirma von Roco war die Deutsch-Österreichische Kunststoffverarbeitungs GmbH aus Salzburg, die unter dem Namen "DOK Modelle" Spielwaren und Automodelle produzierte. Der Name "DOK Modelle" wurde nach kurzer Zeit duch "Peetzy" abgelöst. 1960 wurde Roco gegründet und der erste Katalog für die "Minitanks" erschien unter dem Namen "Peetzy Super-Modelle". Später erschienen die Kataloge dann unter "Roco-Peetzy". Mit dem Kunststoffspritzguss-Verfahren wurden jetzt sehr detail-lierte Militärmodelle gefertigt, die anfangs vor allem in den USA einen grossen Erfolg hatten.

 

Warum wird jetzt hier an dieser Stelle die Firma Roco erwähnt? Die allerersten Roco Minitanks - (DOK) Modelle waren nämlich noch Kopien von Roskopf-Modellen (aus Formen von Roskopf). Diese Roco- Modelle wurden meistens in hellgrauem Granulat gespritzt. Die Modelle hatten am Modellboden statt des ursprünglichen Roskopf-Zeichens ein "Made in Austria" und eine andere Achshalterung. Ansonsten waren die Modelle aber eigentlich identisch. Zu einem späteren Zeitpunkt wurden die Modelle dann in olivgrünem Granulat gespritzt und in der Bodenplatte war keine Gravur mehr.

 

Welche Duplikate es genau gab, weiss ich leider nicht sicher. Aber wahrscheinlich handelte es sich um folgende Modelle:

 

Panzerspähwagen M8 (aus der 1. Form, Roskopf Nr. 105)

Panzer T34/76 (Roskopf Nr. 152)

Selbstfahrlafette M 98 (Roskopf Nr. 104, zuerst als M 98, später als M 52 bezeichnet)

Panzer M 47 (Roskopf Nr. 101)

Panzer M 48 (Roskopf Nr. 102)

Centurion (Roskopf Nr. 121)

 

Evtl. gab es auch noch weitere Roskopf-Plagiate.